Blutspende

Jede Blutspende hilft – helfen auch Sie.
Ihre nächsten Blutspendetermine in Sprockhövel

24.03.2020 Dienstag 15:00 – 19:30 Uhr Glückauf-Halle, Dresdener Str. 11
30.03.2020 Montag 15:00 – 19:30 Uhr Sporthalle, Geschw.-Scholl-Str. 12

Liebe Blutspenderinnen und Blutspender,

erst einmal unseren ganz herzlichen Dank an alle, die trotz Corona bereit sind anderen Menschen auch in schweren Zeiten zu helfen.

Das Wichtigste vorweg: Wenn Sie gesund und fit sind, können Sie Blut spenden. Auch in Zeiten der Grippewelle, grassierender Erkältungen und des Coronavirus (Sars-CoV-2), benötigen wir dringend Blutspenden, damit Patienten weiterhin sicher mit Blutpräparaten in Therapie und Notfallversorgung behandelt werden können!

Auch wenn in der weiteren dynamischen Entwicklung um den Coronavirus in den Kliniken elektive (geplante Operationen) Eingriffe verschoben werden sollten, werden Blutpräparate zur Versorgung der Patienten in akuten Notsituationen und chronisch Kranker weiterhin dringend benötigt.

Nach den ersten Ausgangssperren in verschiedenen Bundesländern möchten wir an dieser Stelle kurz darauf hinweisen, dass Blutspenden weiterhin wichtig und auch im Rahmen einer vorübergehenden Ausgangssperre möglich sind.

Unsere Blutspenden am 24. und 30. März finden statt.

Alle möglichen Maßnahmen für Ihren und den Schutz unserer Mitarbeiter haben wir getroffen.

Nur unser Blutspende-Café wird es bis auf weiteres nicht geben.

Wir möchten uns aber bei Ihnen trotzdem Bedanken mit einem Gutschein für einen Cafébesuch entweder in Niedersprockhövel oder in Haßlinghausen und laden Sie dort auf einen Kaffee und ein Stück Torte ein.

Außerdem erhält jeder Spender ein Fläschchen Desinfektionsmittel.

Noch einmal unsere Dank an alle Spender und bleiben Sie gesund

Ihr Team des DRK Sprockhövel

Die Vielfalt der Aufgaben des DRK-Blutspendedienstes reichen von der Motivation der Bevölkerung, freiwillig und unentgeltlich Blut zu spenden, über die Blutentnahme beim Spender und das Untersuchen und Aufbereiten des Spenderblutes, bis hin zur Fort- und Weiterbildung von Ärzten und ärztlichem Hilfspersonal im Transfusionswesen; hinzu kommt die Forschung auf dem Gebiet der Transfusionsmedizin. Dabei hat sich die freiwillige und unentgeltliche Blutspende – weltweit vom Roten Kreuz, der Weltgesundheitsorganisation und anderen freien und gemeinnützigen sowie staatlichen Trägern propagiert – als wirksamstes System zur Sicherstellung der Versorgung mit Blut erwiesen.
Die DRK-Blutspendedienste
Die überregionalen rotkreuzeigenen Blutspendedienste mit ihren Instituten sorgen für eine überregionale und flächendeckende Versorgung mit Blut und Blutbestandteilen. Rund 3.600 qualifizierte hauptberufliche Mitarbeiter kümmern sich als Ärzte, Chemiker, Biologen, Apotheker, Schwestern, Laborkräfte und Angestellte um eine fachgerechte Blutentnahme, um Transport und Lagerung und schließlich um die Bereitstellung am Krankenbett oder Unfallort. Mehr als 200.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Kreis- und Ortsverbände sowie -Bereitschaften setzen sich alljährlich für die Blutspenderwerbung, die Vorbereitung und Durchführung jedes Blutspendetermins in ihrer Freizeit ein. Über 1,5 Millionen Bundesbürger spenden zum Teil mehrfach pro Jahr unentgeltlich Blut. Zahlreiche Schulen, Betriebe, militärische Einheiten, Gemeindeverwaltungen, öffentliche und private Einrichtungen und die Medien unterstützen die Aufgaben des Blutspendedienstes durch die kostenlose Bereitstellung von Räumlichkeiten und die Verbreitung von Spendenaufrufen. Das Deutsche Rote Kreuz stellt rund achtzig Prozent der Blutversorgung in der Bundesrepublik Deutschland sicher und verfügt über entsprechende Vorräte für Notfälle und Katastrophen.